Das Kepler Weltraum-Teleskop der NASA wurde am 15. November 2018 nach neun Jahren Datensammel-Mission in den Tiefen des Weltalls zur Ruhe gesetzt. Dies gab die NASA jetzt bekannt. Der Grund: dem Weltraum-Teleskop ist der Treibstoff ausgegangen. Kepler sammelte in seiner Zeit eine nahezu unüberschaubare Menge an Daten, die darauf hinweisen, dass unser Weltall mit Millarden “versteckter” Planeten angefüllt ist, was sogar mehr Planeten als Sternen am Himmel entsprechen würde. Weiterlesen